Tagebuch einer sehnsüchtigen
 



Tagebuch einer sehnsüchtigen
  Startseite
  Über...
  Archiv
  Konzertöö
  Fotos
  Kreatives
  Gästebuch
  Kontakt
 


 
Links
   Das Kathi
   Die Kiki
   bist du mein Freund?

http://myblog.de/vania

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Solche Lieder machen mir klar, dass es nicht geht auch wenn ichs will...

Und es wäre doch so leicht,
deine Nummer zu wählen,
mich nicht länger rumzuquälen,
doch das Telefon bleibt liegen.
Der Gedanke an dich reicht,
um Berge zu versetzen,
sich wieder zu verletzen,
ohne Fallschirm loszufliegen.
Wir hielten uns so fest,
bin komplett mit dir versunken,
bin total in dir ertrunken.
Was kümmert uns der Rest.

Wir hatten den Moment,
den uns niemand mehr nehmen kann,
und ich denke viel zu oft daran zurück.
Wir hatten den Moment.
Doch irgendjemand hielt die Zeit nicht an.
Und es bleibt nur der Gedanke
an kaum gelebtes Glück.

Zu klar, wie ich dich vor mir seh’,
ich spür’ dein Herz noch schlagen,
hör’ mich Worte sagen,
die das Ganze nicht erfassen.
Der Gedanke tut so weh,
verlor mich ganz in deinen Augen.
Nur Ideen, die nichts taugen:
Dich nie mehr loszulassen.
Wir hielten uns so fest,
vielleicht nur für ein paar Sekunden,
nicht gesucht und doch gefunden,
was uns nie mehr verlässt.

Wir hatten den Moment,
den uns niemand mehr nehmen kann,
und ich denke jeden Tag daran zurück.
Wir hatten den Moment.
Doch irgendjemand hielt die Zeit nicht an.
Und es bleibt nur der Gedanke
an kaum gelebtes Glück.

Ich möchte ganz genau jetzt
einfach bei dir sein,
und zu allerletzt
verstehen, dass es nicht geht.
Will den Moment noch mal entfalten.
Ich will dich nur noch einmal halten...

Wir hatten den Moment,
in dem uns nichts und niemand störte,
in dem ich nur noch dir gehörte, nur noch dir.
Wir hatten den Moment.
Doch irgendjemand hielt die Zeit nicht an.
Und der Augenblick ist längst
vorbei und doch so schmerzhaft hier.
30.10.06 14:59
 



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung