Tagebuch einer sehnsüchtigen
 



Tagebuch einer sehnsüchtigen
  Startseite
  Über...
  Archiv
  Konzertöö
  Fotos
  Kreatives
  Gästebuch
  Kontakt
 


 
Links
   Das Kathi
   Die Kiki
   bist du mein Freund?

http://myblog.de/vania

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
ich find den text mal geil!

schönen guten tag
haben wir uns schonmal gesehen
oder warum schauen sie mich so schief an
liegt es daran dass ich meine haare länger trag
und musik auch laut hören kann

ich steh auf iron maiden du tanzt zu techno beats
ich trinke meinen kaffee mit satz
doch das hindert uns doch nicht uns kennen zu lernen
und du wirst sehn wir können uns trotzdem verstehn

ist da draußen irgendjemand
ist da draußen irgendwer
und auch wenn du nicht auf meiner schiene fährst
dann komm doch trotzdem her


gib mir ein lebenszeichen
wenn du am leben bist
zieh eine leuchtpistole
schieß ein signal für mich

gib mir ein lebenszeichen
und lass alle wissen wer du bist
das ist ein lebenszeichen
steh auf und zeig gesicht

man sagt ja gleich und gleich gefällt sich gern
sind wir nicht alle ein bißchen gleich
auch wenn du dein geld auf die sonnenbank legst
und ich mich zum polarkreis
so don't judge a book by its cover
denn erst die seiten werden uns verbinden
und auf denen steht in schwarz auf weiß geschrieben
jeder wird irgendwann jemanden finden

ist da draußen irgendjemand
ist da draußen irgendwer
und auch wenn du nicht auf meiner schiene fährst
dann komm doch trotzdem her



ist da draußen irgendjemand
ist da draußen irgendwer
und wenn da draußen jemand ist
warum kommt er nicht her
1.10.06 13:40


so...

ich habe keine Lust mehr.. wie oft soll mein Herz denn noch zerbechen, wie Glas? Ich glaub ich lass einfach keinen mehr dadran...dann kann mir wenigtens nicht mehr weh getan werden!
25.10.06 19:00


Solche Lieder machen mir klar, dass es nicht geht auch wenn ichs will...

Und es wäre doch so leicht,
deine Nummer zu wählen,
mich nicht länger rumzuquälen,
doch das Telefon bleibt liegen.
Der Gedanke an dich reicht,
um Berge zu versetzen,
sich wieder zu verletzen,
ohne Fallschirm loszufliegen.
Wir hielten uns so fest,
bin komplett mit dir versunken,
bin total in dir ertrunken.
Was kümmert uns der Rest.

Wir hatten den Moment,
den uns niemand mehr nehmen kann,
und ich denke viel zu oft daran zurück.
Wir hatten den Moment.
Doch irgendjemand hielt die Zeit nicht an.
Und es bleibt nur der Gedanke
an kaum gelebtes Glück.

Zu klar, wie ich dich vor mir seh’,
ich spür’ dein Herz noch schlagen,
hör’ mich Worte sagen,
die das Ganze nicht erfassen.
Der Gedanke tut so weh,
verlor mich ganz in deinen Augen.
Nur Ideen, die nichts taugen:
Dich nie mehr loszulassen.
Wir hielten uns so fest,
vielleicht nur für ein paar Sekunden,
nicht gesucht und doch gefunden,
was uns nie mehr verlässt.

Wir hatten den Moment,
den uns niemand mehr nehmen kann,
und ich denke jeden Tag daran zurück.
Wir hatten den Moment.
Doch irgendjemand hielt die Zeit nicht an.
Und es bleibt nur der Gedanke
an kaum gelebtes Glück.

Ich möchte ganz genau jetzt
einfach bei dir sein,
und zu allerletzt
verstehen, dass es nicht geht.
Will den Moment noch mal entfalten.
Ich will dich nur noch einmal halten...

Wir hatten den Moment,
in dem uns nichts und niemand störte,
in dem ich nur noch dir gehörte, nur noch dir.
Wir hatten den Moment.
Doch irgendjemand hielt die Zeit nicht an.
Und der Augenblick ist längst
vorbei und doch so schmerzhaft hier.
30.10.06 14:59





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung